Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zum kommissionsweisen Verkauf werden Damen-, Herren- und Kinderoberbekleidung (auch in Übergrößen), Schuhe (Fehlkäufe, neu oder nur kurz getragen), Taschen, Accessoires – bevorzugt Markenware und Spielwaren übernommen. Die Ware soll der Saison entsprechen!

Ware wird nur von Privatpersonen angenommen und nur an Privatpersonen verkauft.
Die Ware wird nur in Kommission genommen, nicht angekauft!

Die Warenannahme erfolgt ausschließlich persönlich in den Geschäftsräumlichkeiten und nach Terminvereinbarung.

Die Kleidung muss gewaschen/gereinigt, (gebügelt), einwandfrei und in einem verkaufsfähigen Zustand sein. Kleidung mit Flecken, verwaschenen Farben, Löchern, Verschleißspuren, defekten Reißverschlüssen, fehlenden Knöpfen und Schnallen, etc. wird nicht angenommen.

Die angebotenen Teile werden gründlich durchgesehen und nach Wiederverkaufbarkeit ausgewählt.

Wir bitten Sie höflich zu beachten, dass wir kein Flohmarkt sind.

NICHT ANGENOMMEN werden Billigmarken wie Pimkie, NKD, Diskonterware (Hofer, Lidl,..) und Unterwäsche.

Kommissionsware:

Entgegengenommene Ware wird in einem Kundenstammblatt eingetragen.

Dieses enthält u.a. das Datum der Warenannahme, den Namen, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse des Kunden, die Bezeichnung aller Artikel und den vereinbarten Auszahlungspreis, sowie die Erlaubnis zur Datenverarbeitung gem. DSGVO.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Kundendaten gespeichert werden. Die Dauer der Speicherung richtet sich nach den bundesgesetzlichen Aufbewahrungspflichten.
Die zur Verfügung gestellten Daten werden streng vertraulich behandelt. Ohne ausdrückliche Einwilligung werden keine persönlichen Daten weitergegeben, es sei denn, es besteht eine rechtliche Verpflichtung. Allerdings darf maja die Daten für „maja-spezifische“ Werbung verwenden.

Der Kunde erklärt verbindlich und haftet dafür, dass die zur Vermittlung übergebene Ware sein Eigentum ist. Der Kunde haftet für sämtliche Schäden, die maja mangels Verfügungsrechts entstehen.

maja übernimmt die Werbung und den Verkauf der übergebenen Ware für einen Zeitraum von max. 3 Monaten. Die Form, Art und Weise der Ausstellung und Bewerbung der Ware obliegt ausschließlich maja. Eine Verlängerung (für saisonunabhängige Ware) ist, nach Rücksprache möglich.

Ware, die nach Ablauf von 2 Monaten nicht verkauft wurde, kann von maja ohne Rücksprache um bis zu -50% reduziert werden, was auch den vereinbarten Einkaufpreis um den reduzierten Prozentsatz verringert.

Nach Ablauf der vereinbarten Kommissionszeit verpflichtet sich der Kunde die nicht verkaufte Ware unaufgefordert wieder abzuholen. maja gibt 1 Monat Frist für die Abholung. Der Kunde erklärt ausdrücklich und unwiderruflich, dass er bei Nichtabholung innerhalb eines weiteren Monats nach Ende der Nachfrist sein Eigentum/Verfügerrecht an der übergebenen Ware zugunsten maja aufgibt, welche ihrerseits dafür keine weiteren Kosten verrechnet. Auf die Bedeutung des Eigentumsverlustes wird gemäß § 6 Abs. 1 Z2 KSchG und § 864a ABGB besonders hingewiesen.

Nach Ablauf dieses Monats – sofern nichts anderes vereinbart – geht die Ware in das Eigentum von maja über.

Fordert der Kunde seine eingebrachte Ware während der Kommissionszeit zurück, wird eine Bearbeitungsgebühr von 20% des vereinbarten Einkaufspreises für den entstandenen Aufwand verrechnet.

Die Verkaufspreise richten sich nach den Originalpreisen (Originalpreis minus 50% bis minus 70%) und werden von maja kalkuliert und festgelegt.

Als Auszahlungsbetrag erhält der Kommissionskunde 33,3% des Brutto-Verkaufspreises.

Der Kunde erhält den Verkaufserlös nach dem tatsächlichen Verkauf der Ware. Frühestens an dem, auf den Verkauf folgenden Öffnungstag. Die Auszahlung des Verkaufserlöses erfolgt ausschließlich durch Vorlage des Kundenstammblattes, das bei der Warenannahme ausgestellt wurde.

Fällige Geldbeträge aus dem Verkaufserlös sind innerhalb eines Jahres ab Verkaufsdatum zu beheben. Danach verfällt jeglicher Anspruch auf Auszahlung.

maja haftet nicht für höhere Gewalt, Beschädigungen oder Diebstahl der Ware während der Kommissionszeit.

Eine besondere Verwahrungsart der Kommissionsware ist ausdrücklich nicht vereinbart. Die örtlichen Gegebenheiten hat der Kunde selbst bei Übergabe der Ware augenscheinlich zur Kenntnis genommen.

Im Falle von Markenware werden ausschließlich Originale übernommen. Der Kunde versichert, dass es sich nicht um Plagiate handelt und keine Verletzung des Marken- und/oder Patentrechts vorliegt. maja behält sich vor, im Schadensfall an den Kunden Regressansprüche zu stellen.

Mit der Abgabe der Ware akzeptiert der Kunde die AGBs. Ergänzende oder abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Allgemeines:

Die Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

maja behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB) jederzeit zu aktualisieren, zu erweitern oder zu verändern und diese als neuere Fassung zu veröffentlichen.

Bestehende AGBs werden mit der Inkraftsetzung einer Fassung neueren Datums ungültig.

Sollte eine der o.g. Bestimmungen geltendem Recht widersprechen, berührt dies nicht die Gültigkeit aller Bestimmungen.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für den Online-Shop 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGBs. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit maja First & Second Hand Vintage.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.

Wann der Vertrag mit uns zustande kommt, richtet sich nach der von Ihnen gewählten Zahlungsart:

PayPal, PayPal Express, Klarna
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir den Online-Anbieter zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch Ihr Angebot an.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGBs per E-Mail zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

4. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen können noch Versandkosten anfallen. Nähere Bestimmungen zu ggf. anfallenden Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung bei maja First & Second Hand, Rotensterngasse 30, 1020 Wien, Österreich zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten: Di., Mi., Fr.: 14:30 – 18:30 Uhr, Do.: 14:30 bis 20:00 Uhr, Sa.: 10:00 – 15:00 Uhr.

5. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

PayPal, PayPal Express, Klarna
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir den Online-Anbieter zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch Ihr Angebot an. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

6. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

7. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
Bei gebrauchten Waren gilt: wenn der Mangel nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftritt, sind die Mängelansprüche ausgeschlossen. Mängel, die innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftreten, können im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware geltend gemacht werden.
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

8. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

9. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Ausgenommen von diesem Recht sind Produkte deren Versiegelung aufgebrochen ist (z.B. Achselkuss Deocreme).

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Namen, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

10. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

11. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass wir nicht bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

AGB erstellt mit dem Trusted Shops Rechtstexter in Kooperation mit Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte.

Wien, März 2020